Stand Up Paddling auf dem Steinhuder Meer

© Florian Kienast

Das Steinhuder Meer ist ein Eldorado für Wassersportler. Hier trifft man Surfer, Segler und Kiter. Aber auch Fans der relativ jungen Sportart Stand up Paddling (SUP) haben das größte Flachgewässer Deutschlands für sich entdeckt. Doch was ist SUP überhaupt? Beim sogenannten Stehpaddeln befindet man sich in aufrechter Haltung auf einer Art Surfbrett und paddelt mit einem Stechpaddel, um sich vorwärts zu bewegen. Mein Freund und ich haben 2015 das Stand Up Paddling für uns entdeckt – als Freizeitspaß und Ganzkörpertraining.

itunes-store itunes-store itunes-store

Das Steinhuder Meer: ein SUP-Spot

Nachdem wir die Wasserwege Leine und Ihme in Hannover erkundet hatten, ging es für uns weiter auf das Steinhuder Meer. Denn das Steinhuder Meer ist ein besonders schöner Ort fürs Stand Up Paddling. Mit seiner Fläche von rund 30 Quadratkilometern bietet es uns Stehpaddlern genügend Platz neben den anderen Wassersportlern wie Surfern, Kite-Surfern und Seglern. Auf Grund des Vogelschutzes am Steinhuder Meer ist das Stand Up Paddeln übrigens nur vom 1. April bis 31. Oktober erlaubt. Aktuelle Informationen gibt es hier.

Strand Mardorf am Steinhuder Meer

Strand vom Wasser aus

Stehpaddeln – wo und wie?

Der Surfstrand in Mardorf am Nordufer des Steinhuder Meers ist offiziell die einzige Einstiegsstelle für Stand Up Paddler. Geparkt wird kostenpflichtig auf dem Parkplatz vom „Strandhotel Weisser Berg“ im Kiefernweg. Von dort sind es etwa 100 Meter bis zum Surferstrand. Besonders in den warmen Monaten ist es ratsam, bereits früh dort aufzuschlagen, da dieser Strandabschnitt ein hoch frequentiertes Ziel für alle Wassersportler und auch Sonnensuchende ist.

Strand von Mardorf am Steinhuder Meer

Noch ist alles ruhig am Strand von Mardorf

Direkt vor Ort, nur wenige Meter zu Fuß vom Parkplatz und vom Strand entfernt befindet sich das Surfer’s Paradise. Hier gibt es ein vielfältiges Angebot an Leihmaterial, auch Stand-Up-Paddel-Kurse werden hier angeboten. Nach einem Tag an und auf dem Wasser kann man hier auch gemütlich zusammen sitzen und einen Happen essen.

Was brauche ich fürs Stand Up Paddling?

In den warmen Monaten kann man gut in Badebekleidung fahren, die Füße bleiben barfuß. Die meisten Boards haben eine gepolsterte Stehfläche (das sogenannte Deckpad), was für die nackten Füße recht angenehm ist. Für erste Versuche auf dem Brett empfiehlt sich ein entsprechendes Leihmaterial in Form eines Boards und eines Paddels. Wasserdichte Board Bags sollten beim Stehpaddeln ebenfalls nicht fehlen. Meist kann man sie direkt mit ausleihen. Wer sich ein eigenes Equipment anschaffen möchte, sollte sich vorher schlau machen, beispielsweise bei der SUP Community Hannover. Schließlich gibt es einige Punkte wie Gewicht, Größe oder wo man fahren will zu beachten.

SUP Board und Paddel

SUP Community in Hannover

In Hannover hat sich mittlerweile die eigene Facebook-Gruppe SUP Surfer (Hannover / Niedersachsen) aufgebaut. Hier stimmen wir uns über aktuelle Wetterlagen und neue örtliche Paddelmöglichkeiten ab. In dieser Gruppe sind aber auch ortsfremde Stand Up Paddler herzlich willkommen, da einige überregional auf den Gewässern unterwegs sind. Gerade im Sommer werden hier häufig spontan gemeinsame SUP-Touren auf dem Steinhuder Meer abgestimmt. In der Gruppe macht das Ganze eben noch mehr Spaß.

SUP – ein besonderer Wassersport

Stand Up Paddling ist ein toller sommerlicher Freizeitspaß, den jeder Wasserbegeisterte einmal ausprobieren sollte. Es ist ein nebenbei auch noch ein hervorragendes Ganzkörpertraining. Lasst euch nicht davon abschrecken, wenn sich die ersten Versuche auf dem Board als sehr wackelig gestalten und ihr das ein oder andere Mal im Wasser landet. Beim zweiten Mal läuft das Ganze schon viel runder, versprochen! …

Übrigens: Wer SUP bei einem Profi lernen möchte oder aber auf der Suche nach einer besonderen Tour ist, wird bei Stefanie fündig: https://www.sup-and-fun.com/tourenvorschlaege

 

Text und Fotos: Binia Maria Kowarz

 

Mehr Infos und Tipps gibt’s in der Steinhuder Meer-App von Das Örtliche!

itunes-store itunes-store itunes-store